Schneiderstube

Das Heimatmuseum ist wieder gewachsen. Fleißige Hände der ehrenamtlichen Vereins- mitglieder haben eine neue Ausstellung geschaffen. In den Räumen über der Tischlerei kann man nun einen Blick in die Vergangenheit eines alten Handwerks werfen. Schneider zogen in früheren Zeiten von Hof zu Hof und stellten die Kleidungsstücke beim Kunden her, ehe sie später Werkstätten einrichteten und die Kundschaft zu ihnen kam. Rund um den Schneidertisch von Schneidermeister Ernst Eggert sind alte Arbeitsgeräte wie Kohlebügeleisen, Bügelkissen, Bügelhandschuh und ein altes elektrisches Bügeleisen, Scheren und Nähutensilien ausgestellt. Ein Frack mit Weste von 1929, von Heinrich Strothmann, Schneidermeister, Peckeloh 93, und ein Mantel aus Schafwolle, von Hand gesponnen und gewebt und von Schneiderehepaar August und Erna Schmidt genäht, zeugen von guter Handwerksarbeit.